Fußball-Testspiele 4:3 – SKV bezwingt die Blauen

Von
Rutesheimer Matchwinner gegen die Kickers: Robin Münst (2.v.r.) trifft dreimal. Foto: Andreas Gorr

Rutesheim/Ditzingen - Es ist nur ein Testspielergebnis ­gewesen. Aber wenn die Stuttgarter Kickers im Rutesheimer Sportpark Bühl auflaufen, dann ist das immer noch etwas Besonderes. Und wenn dann auch noch der gastgebende Verbandsligist mit 4:3 gegen den Oberligatabellenführer die Oberhand behält, wird das Ganze für den Großteil der rund 250 Zuschauer zu einem Festtag.

Bei den Blauen dagegen hat das Resultat und vor allen Dingen das Zustandekommen keine Freude ausgelöst. „Wir ­haben ein schlechtes Testspiel abgeliefert, eine schlechte Einstellung gezeigt und verdient verloren“, sagte der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht. Der Trainer Ramon Gehrmann blies in das gleiche Horn: „Wir   sind weder mit dem Platz noch mit dem   Gegner zurechtgekommen und haben mit das schlechteste Spiel überhaupt gemacht.“

Doppelschlag in der Schlussphase

Die SKV ging auf dem Kunstrasenplatz bereits nach drei Minuten per Foulelfmeter in Führung. Robin Münst verwandelte sicher. Leon Braun (14.) und der ehemalige Rutesheimer Noah Lulic (42.) drehten das Ergebnis noch vor der Pause. Den Ausgleich von Salvatore Catanzano (63.) beantwortete Lukas Kling postwendend mit der erneuten Kickers-Führung (66.). Den besseren Endspurt hatte dann jedoch der Verbandsligist. Zum Mann des Tages wurde Robin Münst, der mit zwei weiteren Toren (84., 89.) den Rutesheimer Sieg ermöglichte.

Der Ligakonkurrent TSV Heimer­dingen setzte sich bei dem Bezirksliga-Vertreter AKV BG Ludwigsburg mit 3:0 durch. Das klassenhöhere Team brauchte eine Viertelstunde, ehe es sich sortiert hatte. Dann aber übernahm der TSV das Kommando, agierte aggressiver und kam mehr in die Zweikämpfe. Die Folge waren eine Reihe von Chancen. Pascal Coelho (27.) und Michele Ancona per Doppelschlag (34., 35.) trafen zur 3:0-Führung.

Neuzugang aus Bissingen

Im zweiten Durchgang wechselte der Heimerdinger Trainer Holger Ludwig insgesamt neunmal, der Spielfluss blieb dabei etwas auf der Strecke. Tore fielen nicht mehr. Sein Debüt im Heimerdinger Trikot gab in der zweiten Hälfte Emmanuel Apler. Der Defensivmann kam vom Oberligisten FSV Bissingen, hatte dort aber ­wegen eines Kreuzbandrisses zuletzt ­keine Einsätze.

Weitere Ergebnisse:

TSV Dagersheim – TSV Merklingen 2:3

TSV Flacht – SKV Rutesheim II 2:3

SGV Freiberg U 19 – SV Perouse ausgef.

SKV Rutesheim U 19 – SV Gebersheim 2:0

Germania Bietigheim – SV Leonberg/Eltingen 4:2

Sportvg Feuerbach – TSV Höfingen 5:1

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen