Fußball Heimsheim und Perouse punkten

Von

TSV Heimsheim – FV Löchgau II 3:1 (1:1)

In der 21. Minute war Heimsheim in Rückstand geraten, doch bereits 60 Sekunden später erzielte Uwe Krannich auf Zuspiel seines Bruders Heiko den Ausgleich. Der nach der Pause eingewechselte Mehmet Erdogan brachte neuen Elan ins Mittelfeld, und Ahmet Kocaaga traf innerhalb von 90 Sekunden gleich doppelt (53., 54.). Der Heimsheimer Trainer Jürgen Herrmann resümierte: „Löchgau hat nach dem 3:1 alles nach vorne geworfen, aber insgesamt war das ein klar verdienter Arbeitssieg.“

TSV Heimsheim: Gündüz, Sahin, Häusler, Juric, Widmaier, U. Krannich, H. Krannich, Mehicevic, Ralevski (46. M. Erdogan), B. Erdogan, Kocaaga. TV Aldingen – SV Perouse 0:0 (0:0)

Englische Woche, Teil drei für den SV Perouse: Nach der Niederlage in Kornwestheim am Mittwochabend kam der SV über ein torloses Remis beim abstiegsgefährdeten TV Aldingen nicht hinaus. SV-Coach Marco Russo fasste es so zusammen: „Das sind leider zwei verschenkte Punkte. Wir hätten gewinnen müssen, es gab sieben bis acht hochkarätige Chancen auf unserer Seite. Im Moment fehlt uns aber auch das nötige Glück im Abschluss.“

SV Perouse: Török, Eisenhardt, Pnishi, Trena, Karagiannidis, Imalski (43. Pehlivan), Astore (72. Saku), Karaca, Ceviker (65. Boldrini), Sivri, Bozkurt.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen