Fußball-Kreisliga A 2 TSV Korntal meldet sich eindrucksvoll zurück

Von
Maik Bauer (Mitte) eröffnet den Torreigen beim 10:2 des TSV Flacht gegen die SpVgg Besigheim II. Foto: Andreas Gorr

Leonberg - Das ambitionierte Team der SpVgg Renningen kassiert gleich zum Saisonauftakt einen Dämpfer und muss sich beim Aufsteiger TV Möglingen mit 1:2 geschlagen geben.

TSV Korntal – SV Friolzheim 9:0 (5:0)

Der SV Friolzheim, der sich über die Relegation in der A-Liga gehalten hat, wurde förmlich überrollt. Luca Daniele Marino eröffnete den Torreigen in der dritten Minute und erzielte mit zwei weiteren Treffern (13., 33.) einen Hattrick. Philipp Futterknecht (37.) und Egzon Krajki (39.) legten bis zur Pause zweimal nach. Und es kam noch schlimmer für Friolzheim. Nach dem Wechsel schraubten Futterknecht (61., 79.), Benjamin Beck (64.) und Daniel Monka (87.) das Ergebnis in die Höhe.

TSV Münchingen – TSC Kornwestheim 5:0 (3:0)

Mit zwei schnellen Treffern hat der TSV Münchingen den Gästen früh den Zahn gezogen. Fatih Yenisen traf erst aus dem Spiel heraus (18.) und verwandelte dann einen Elfmeter (22.). Das 3:0 kurz vor dem Pausenpfiff von Timo Neuwirth brachte schon die Vorentscheidung. Münchingen passte sich in Hälfte zwei zunächst dem Tempo des Gegners an. „Da hätten wir schneller spielen können“, bemängelte Trainer Ahmet Yenisen. In den Schlussminuten machte der TSV noch einmal Dampf. Die Folge: Tore von Nicolai Keller (78.) und Tugay Han (89.) zum 5:0.

TSV Flacht – SpVgg Besigheim II 10:2 (5:0)

Dem Flachter Tempo hatten die Gäste aus Besigheim nicht viel entgegenzusetzen. Nach dem ersten Durchgang war die Partie entschieden. Maik Bauer (11., 36.), Patrick Essig (13., 42.) und Tim See­thaler (45.+2) schossen einen 5:0-Vorsprung zur Pause heraus. Die klare Führung bekam dem TSV nicht ganz. Kurzzeitig hielt der Schlendrian Einzug. Marc Berner nutzte das zu zwei Treffern (60., 68.). Der Weckruf schien bei den Flachtern anzukommen. Kevin Bauer (66.), Maik Bauer (76.), Robin Schwenker (78., 87.) und Adrian Thüringer (83.) legten fünfmal nach.

TV Möglingen – SpVgg Renningen 2:1 (1:0)

„Wir haben mit Vielem gerechnet, aber damit nicht.“ Der Renninger Co-Trainer Frank Baier, der für seinen im Urlaub weilenden Coach Thorsten Talmon das Sagen an der Linie hatte, erkannte die Renninger Mannschaft kaum wieder. In der ersten Hälfte waren die Gäste überhaupt nicht präsent und hatten es ihrem Keeper Georg Kindler zu verdanken, dass sie nur mit einem Tor im Rückstand lagen. Tim Bauer hatte für den Aufsteiger getroffen (28.). In der zweiten Hälfte kam die SVR etwas besser ins Spiel. Markus Fricke erzielte den Ausgleich (61.). Das reichte nicht, um etwas mitzunehmen. Nach einem von Kindler abgewehrten Kopfball gelang Thomas Brosi die Entscheidung (82.).

Artikel bewerten
2
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen