Fußball in Rutesheim Die SKV grüßt von der Tabellenspitze

Von
Constantin Kogel nimmt genau Maß und trifft für die SKV Rutesheim zur erlösenden 1:0-Führung. Foto: Marc Schmerbeck

Rutesheim/Hollenbach - Zweites Spiel, erster Saisonsieg: zumindest eine Nacht haben die Spieler der SKV Rutesheim als Tabellenführer der Verbandsliga verbracht. Wie schon in der vergangenen Saison verbuchte die SKV beim FSV Hollenbach einen 2:0-Erfolg. Heimtrainer Martin Kleinschrodt beglückwünschte seinen Kollegen Rolf Kramer zu der insgesamt reiferen Leistung.

Allerdings musste der Rutsheimer Coach unnötig lange warten, ehe seine Mannschaft die Weichen in Richtung Dreier stellte. Als Patric Vaihinger nach nur neun Minuten im Strafraumeck zu Fall gebracht wurde, zeigte der Schiedsrichter Tobias Bauch auf den Punkt. Doch der sonst so sichere Schütze Alexander Wellert fand diesmal mit einem Flachschuss im gut reagierenden Hollenbacher Schlussmann Philipp Hörner seinen Meister. Der Kopfball von Tobias Gebbert nach dem anschließenden Eckball wurde von den Gastgebern dann auch noch auf der Linie geklärt.

Der letzte Pass kommt nicht an

Die mit einer Ausnahme (Christopher Baake für Keven Müller) im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Neckarrems unveränderte Rutesheimer Mannschaft ließ im ersten Durchgang nicht viel zu. Bei einer Doppelchance für den FSV blockte die Defensive jeweils den Schuss aus aussichtsreicher Position. Weil hüben wie drüben mehrfach der letzte Pass nicht ankam, blieben gute Tormöglichkeiten aber Mangelware. Kurz vor dem Pausenpfiff tauchte Noah Lulic nach einem Pass in die Gasse vor Hörner auf. Doch der Torspieler war rechtzeitig herausgekommen und parierte erneut (41.).

In der zweiten Hälfte holten die Gäste dann Versäumtes nach. Sie erarbeiteten sich ein klares Chancenplus. Die Führung resultierte aus einer Standardsituation. Tobias Gebbert bediente nach einem Eckball Constantin Kogel, der aus acht Metern einschoss (61.). Für die Vorentscheidung sorgte der 18-jährige Salvatore Catanzano 15 Minuten später. Der Torschütze ließ zwei weitere Möglichkeiten ungenutzt, als er frei vor Philipp Hörner auftauchte, der eingewechselte Gianluca Crepaldi scheiterte am Pfosten. Hollenbach wurde vor dem 0:1 nur einmal gefährlich, der Schuss strich jedoch über den Rutesheimer Querbalken.

SKV Rutesheim: Bär, Vaihinger, Wellert, Wemmer, Trefz, Schneider, Kogel (89. Oxouzidis), Gebbert, Lulic (55. Catanzano), Hertenstein (79. Crepaldi), Baake (83. Füssenhäuser).

Artikel bewerten
5
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen