Fußball in Leonberg Spielabbruch in Höfingen

Von
Vorzeitiges Spielende in Höfingen: Nach 89 Minuten ist Schluss. Foto:  

Leonberg - Beim Stand von 3:2 für die Gäste aus Aldingen sah der Höfinger Gökmen Yüksel wegen zu heftigen Reklamierens die Rote Karte. Außerdem, so wurde dem TSV-Trainer Manuel Lutz übermittelt, sei Yüksel dem Unparteiischen zu nahe gekommen. Während der Spieler selbst beteuert habe, nichts gespürt zu haben, sagte der Schiedsrichter, dass er an den Hacken berührt worden sei und brach daraufhin die Begegnung nach 89 Minuten ab.

Nach einem 0:2-Rückstand in der ersten Hälfte kam der TSV Höfingen mit Treffern von Tobias Kariegus (47., 83./Elfmeter) trotz Unterzahl (Rot gegen Leon Thumm/80.) zum Ausgleich. Atakan Genc antwortete mit dem Aldinger 3:2 (85.). In der Folge blieb ein Manuel Lutz zufolge elfmeterreifes Foul an Raffaele Di Muccio ungeahndet. Das Spiel lief weiter, ein Schuss von Gökmen Yüksel wurde von einem Aldinger geblockt. Der TSV-Akteur wollte dabei ein Handspiel gesehen haben und forderte lautstark Elfmeter.

TSV Höfingen: Nardella, Grötzinger, Thumm, Kariegus, Hille, Di Muccio, Yüksel, Völler (55. Hock), Egenlauf, Heker (77. Schleweck), Özbek (70. Biemel).

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen