Fußball Die Altkreis-Teams sind außen vor

Von
Renningen II holt gegen den SV Gebersheim II einen 2:1-Sieg. Foto: Andreas Gorr

Mönsheim - Gleich zum Auftakt des Mönsheimer Hallen-Fußballturniers musste der Gastgeber gegen den späteren Gesamtsieger SV Iptingen eine 2:3-Niederlage hinnehmen. „Das war etwas unglücklich, ansonsten hat die Mannschaft durchweg gute Spiele gezeigt“, sagte der Mönsheimer Spielleiter Achim Borzer. Ein 0:0 gab es gegen den TSV Großglattbach, einen deutlichen 5:1-Sieg gegen den FV Öschelbronn. Am Ende wurde die SpVgg Mönsheim Dritter der Gruppe A. Die Entscheidung um Platz fünf wurde im Neunmeterschießen ausgemacht. Und hier besiegte der Gastgeber die SpVgg Renningen II mit 3:2 Toren.

Renningen hatte in den Gruppenspielen die zweite Mannschaft des SV Gebersheim mit 2:1 besiegt, 0:4 gegen Wiernsheim und mit 1:3 gegen den CfR Pforzheim II verloren und landete auf dem dritten Platz. Damit wurde Gebersheim nach drei Niederlagen (1:3 gegen CfR Pforzheim II, 1:2 gegen TSV Wiernsheim) Letzter in der Gruppe B – und gewann dann das finale Neunmeterschießen um Platz sieben mit 2:1 gegen den FV Öschelbronn.

Als Gruppenzweiter zum Turniersieg

Die SpVgg Mönsheim war am Ende das beste Team aus dem Altkreis Leonberg. In die Endrunde zogen andere ein. Der SV Iptingen wurde zunächst Gruppenzweiter, kämpfte sich dann mit einem 1:0-Sieg im Halbfinale gegen den CfR Pforzheim II ins Endspiel und traf dort auf den TSV Großglattbach, der im anderen Halbfinale mit 5:4 gegen den TSV Wiernsheim die Oberhand behielt. Pforzheim wiederum gewann das Spiel um Platz drei mit einem 3:1-Sieg gegen Wiernsheim. Im Finale ließ der SV Iptingen gegen Großglattbach nichts mehr anbrennen und holte sich den Turniersieg.

Ergebnisse der Finalrunde:

Halbfinale

TSV Großglattbach – TSV Wiernsheim 5:4

CfR Pforzheim II – SV Iptingen 0:1

Spiel um Platz 3

TSV Wiernsheim – CfR Pforzheim II 1:3

Finale

SV Iptingen – TSV Großglattbach 2:0

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen