Fußball Dezimierter SV feiert ersten Saisonsieg

Von
Marco Seufert (links) trifft gleich zweimal für den SV Leonberg/Eltingen. Foto: Andreas Gorr

Leonberg - Leonberg/Eltingens Abteilungsleiter Micha Gühring leistete sich nach dem Schlusspfiff einen Ausflug ins Philosophische: „Wenn man die Saison am Ende Revue passieren lässt, kommt man vielleicht zu dem Schluss, dass der Corona-Fall bei uns in der Mannschaft doch sogar etwas Gutes hatte“, meinte er.

Nachdem fünf Akteure und Trainer Benjamin Schäffer, die Kontakt mit einem positiv auf Corona getesteten Mitspieler hatten, in häusliche Quarantäne mussten, übernahmen beim SV Leonberg/Eltingen im Spiel gegen den favorisierten Mitaufsteiger SG Sindringen/Ernsbach Spieler Verantwortung, die dies bisher noch nicht so gezeigt hatten. „Vielleicht ist die Lehre für alle aus diesem Spiel, dass man angeknockte Gegner nicht von vornherein abschreiben darf“, meinte Gühring.

Mit dem Glück im Bunde waren die Gastgeber allerdings bereits in der ersten Spielminute, als der Ball nach einem Freistoß der SG am Pfosten landete. „Wenn der reingeht, nimmt das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf“, räumte Gühring ein. Stattdessen schloss Marco Seufert einen schnellen Spielzug der Gelb-Schwarzen bereits nach drei Minuten zum 1:0 ab. Lukas Schramm hatte frei vor dem leeren Tor sogar die Chance zum 2:0, schoss aber einen zurückgeeilten Verteidiger der Gäste an.

Stattdessen nutzte Yannick Lofti in der 17. Minute einen Fehler von SV-Schlussmann Philipp Meister zum 1:1 aus. Pascal Nufer brachte seine Farben nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zwar wieder mit 2:1 in Führung, doch nur zwei Minuten später traf Friedemar Sütterlin mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern zum erneuten Ausgleich.

In der zweiten Hälfte steigerten sich die Gastgeber vor allem kämpferisch enorm und kauften dem bisherigen Tabellenfünften mehr und mehr den Schneid ab. Die Gäste kamen zu keinen nennenswerten Chancen mehr, während SV-Akteure mehrfach allein vor dem gegnerischen Keeper Stefan Grötsch vergaben. Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe Seufert mit seinem zweiten Treffer den Leonberger Anhang erlöste. In der Schlussminute machte Axel Weeber mit seinem ersten Saisontreffer zum 4:2-Endstand den Sack endgültig zu.

SV Leonberg/Eltingen: Meister, Schuhmacher, Zimmer, Gäckle (46. Stäbler), Gürbüz, Nufer (91. Widmaier), Hampel, Hahlgans, Weeber, Seufert, Schramm (92. Latifovic).

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen