Fußball-Bezirksliga Erster Dreier für Merklingen und Perouse

Von

Kosova Kornwestheim – TSV Merklingen 1:6 (0:4)

Michael Käpplinger brachte die Gäste in der 22. Minute auf die Siegerstraße. Nur eine Minute später parierte Merklingens Keeper Sven Reichmann einen Elfmeter. Bis zur Halbzeitpause folgten noch drei weitere Merklinger Tore durch Thomas Babel (35. und 44.) und Salih Okan Karaman (41.). „Mit der Leistung in der ersten Halbzeit bin ich wirklich voll zufrieden. Im zweiten Durchgang haben wir dann leider den Schongang eingelegt“, bilanzierte Thomas Wohland, Trainer des TSV Merklingen. Nach der Pause schoss Thomas Babel sein drittes Tor (67.), zwanzig Minuten später gelang den Gastgebern der Ehrentreffer, und in der 89. Minute machte Leon Stickel-Sautter das halbe Dutzend voll.

TSV Merklingen: Reichmann, Sahin, Hampel (65. Schwarz), Gann, Wogh, Schön, Käpplinger (70. Wehl), Camlice, Woischiski (75. Ekmen), Karaman, Babel (83. Stickel-Sautter).

TV Aldingen – SV Perouse 3:5 (2:3)

Der SV Perouse hat mit dem 5:3 beim TV Aldingen den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Gäste lagen nach einer guten halben Stunde bereits mit 0:2 zurück. Dann trafen Ahmet Pehlivan, Tarik Ören und Erdi Kocaoglu zwischen der 40. und 45. Spielminute zum 3.2. Ab der 60. Minute agierten die Gastgeber in Unterzahl. Fünf Minuten später traf Erkan Karaca zum 4:2. Aldingen glückte der Anschlusstreffer (67.) ehe erneut Pehlivan (73.) den 5:3-Sieg des SV besiegelte.

„Wir hätten viel höher gewinnen müssen“, monierte SV-Coach Marco Russo, fügte aber hinzu: „Die Chancenverwertung war also noch nicht optimal, aber die Moral in der Mannschaft ist vollkommen intakt. Das sieht man daran, wie schnell wir die beiden Gegentreffer in der ersten Hälfte weggesteckt haben.“

SV Perouse: Manta, Kern, Eisenhardt, Trena, Karaca (79. El Arkoubi), Avraam, Ören (88. Polat), E. Kocaoglu, O. Kocaoglu (57. Sideris), Sivri (68. Oxouzidis), Pehlivan.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen