Fußball-Bezirksliga Enz-Murr Heimschlappe zum Jahresabschluss

Von

SV Perouse – FSV Bissingen II 0:3 (0:0)

„Vor allem in der ersten Hälfte haben wir toll gespielt und hatten zwei, drei gute Torchancen. In Rückstand und Unterzahl ist es natürlich sehr schwierig gegen diesen Gegner“, so die Einschätzung von Marco Russo, Trainer des SV Perouse. In der 50. Spielminute passten die Gastgeber nicht auf und gerieten in einen Konter, der zum 0:1 führte. Nach einer Stunde Spielzeit erhielt Mousa El Arkoubi, einer der Spielmacher des SV, die Gelb-rote Karte. Die weiteren Treffer fielen in der 71. und 89. Minute.

SV Perouse: Török, Bozkurt, Pnishi, Trena, Karagiannidis, Ceviker, A. Saku (66. Pehlivan), M. El Arkoubi, Ören, L. Saku, Sideris.

TSV Schwieberdingen – TSV Heimsheim 2:2 (1:1)

„Aus meiner Sicht war Schwieberdingen die bessere Mannschaft. Dieses Unentschieden ist glücklich – anders ausgedrückt: wir haben es erzwungen. Aber auch das ist eine Heimsheimer Stärke, dieser unbedingte Wille bis zum Schluss“, so die Einschätzung des Heimsheimer Trainers Jürgen Herrmann. Sein Team ging in der 23. Minute in Führung: Ahmet Kocaaga traf im Nachsetzen. Der Ausgleich fiel in der 38. Minute, drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern das 2:1. In der ersten Minute der Nachspielzeit wurde Tim Widmaier im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Ahmet Kocaaga zum 2:2-Endstand.

TSV Heimsheim: Gündüz, H. Krannich, Häusler (81. Hermann), Selenka, Tuna (56. A. Paic), M. Paic (66. Ramsayer), Mehicevic, Widmaier, Juric, Kocaaga, M. Erdogan.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen