Für den Notfall Tierseuchenübung in Weil der Stadt

Von
Die Aktion in Weil der Stadt ist eine Übung für den Ernstfall. Foto: Pixabay

Weil der Stadt - Das Landratsamt organisiert eine Tier­seuchenübung zur Vorbereitung auf einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Dazu sind die Beteiligten am Donnerstag, 5. Dezember, auf dem Hof der Familie Riehle in Weil der Stadt unterwegs. Diese stellt ihren Hof zur Verfügung, damit die Mitarbeiter der Tierseuchenbekämpfung und von den Tiergesundheitsdiensten Probeentnahmen und das Ein- und Ausschleusen unter Biosicherheitsmaßnahmen üben können. Die Mitarbeiter sind dazu in auffälliger Schutzkleidung unterwegs, auch das nur zu Übungszwecken.

Im Falle des Ausbruchs der ASP müssen alle schweinehaltenden Betriebe in den Restriktionsgebieten innerhalb kürzester Zeit von den Veterinärbehörden aufgesucht und auf das Vorliegen der ASP untersucht werden, erklärt das Landratsamt. „Solche Übungen sind besonders wichtig, damit im Ernstfall eine Verschleppung der Krankheit sicher ausgeschlossen werden kann.“

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen