Führerschein weg 83-Jährige nicht mehr fahrtüchtig

Von
Die Frau war wohl nicht in der Lage war, das Auto sicher zu fahren Foto: Pixabay

Böblingen - Beamte des Polizeireviers Böblingen haben am Dienstagabend den Führerschein einer 83 Jahre alten Seniorin beschlagnahmt, nachdem diese in auffälliger Weise durch Böblingen gefahren war. Gegen 21.20 Uhr war den Polizisten in der Schönbuchstraße ein VW aufgefallen, der ohne Licht unterwegs war. Sie hielten den Wagen an und führten eine Verkehrskontrolle durch.

Fahrerin missachtet alle Verkehrsregeln

Diese verlief zunächst ohne Auffälligkeiten, sodass die Beamten die 83 Jahre alte Fahrerin anschließend dabei unterstützten, das Ziel ihrer Fahrt in das Navigationsgerät einzugeben. Die Frau setzte ihre Fahrt anschließend fort. Die Polizisten blieben an dem VW dran und stellten fest, dass die Frau wohl nicht in der Lage war, das Auto sicher zu fahren. Sie fuhr, ohne den nachfolgenden Verkehr, vorhandene Ampeln oder mit Baken abgesperrte Fahrstreifen zu beachten. Als sie darüber hinaus plötzlich auf die Gegenspur geriet, stoppten die Polizisten die Frau erneut.

Auf Medikamente angewiesen

Wie sich bei der zweiten Kontrolle herausstellte, ist die Dame auf Medikamente angewiesen, die vermutlich die Verkehrstüchtigkeit und Reaktionsfähigkeit beinträchtigen können. Aufgrund dessen musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen