Friolzheim Der SV-Treff wird zur Adventstradition

Von
Aus einer kleinen Hütte ist ein großer Treffpunkt Foto: SV Friolzheim

Friolzheim - Wie aus einer kleinen Hütte ein Treffpunkt für viele Friolzheimer und sogar für Besucher aus den Nachbarorten wurde: Seit 1989 betreibt die Jugend des SV Friolzheim zur Adventszeit einen Verkaufsstand. Auch nach 30 Jahren führt der Verein die Tradition weiter fort. Das nächste Mal ist der Stand am Samstag, 30. November, geöffnet. Zu finden ist er an seinem ursprünglichen Standort in der Brühlstraße.

Die Idee dahinter war ursprünglich ein Zuverdienst für die Jugendabteilung. Karin Ludwig, Mitarbeiterin des ehemaligen Einkaufmarkts „Pfannkuch“ und Ehefrau des heutigen SV-Vorsitzenden, brachte damals den Vorschlag ein, vor dem Markt eine kleine Bude zu eröffnen. „Kurzerhand wurden damals in einem kleinen zwei Meter großen Stand jeden Samstag im Dezember für die Kunden des Pfannkuch’s Würste und Glühwein angeboten“, erzählt Michael Görbert vom SV Friolzheim. Immer mehr entwickelte sich die Hütte zum Treffpunkt beim samstäglichen Einkaufen.

Mit dem Umzug kommt die Vergrößerung

Mit dem Umzug des Einkaufsmarktes in die Mönsheimer Straße vergrößerte sich auch die Jugendabteilung, aus einem Zwei-Meter-Stand wurde eine Holzhütte mit größerem Ausschank und breiterem Angebot, sogar mit Pavillons und Stehtischen. „Natürlich musste auch die Anzahl der freiwilligen Helfer von zwei auf heute zum Teil fast zehn erhöht werden, denn es war einfach nicht mehr zu bewältigen.“ Unter den Helfern sind auch Trainer und Eltern.

Heute ist der „Treffstand“ – so heißt er in Anlehnung an den Namen des neuen Supermarktes – „nicht mehr aus der Gemeinschaft der Gemeinde wegzudenken“, sagt Michael Görbert. „Viele Gäste begleiten uns schon von Anfang an, und in der Zwischenzeit kommen sogar Gäste aus den Nachbarorten, um mit uns zusammen den Einkaufsstress einfach mal ein paar Minuten – oder auch Stunden – zu vergessen. An manchen Tagen werden wir regelrecht überrannt.“ Ohne die Hilfe der vielen Ehrenamtlichen wäre das gar nicht zu schaffen, auch für die gute Zusammenarbeit mit dem Treff-Markt, mit dem örtlichen Musikverein und den Helfern beim Auf- und Abbau sei der Verein sehr dankbar.

Weniger aufgrund des Jubiläums, sondern wegen der Schließung des Treff-Marktes kehrt der SV-Stand nun wieder an den Platz zurück, „wo alles begann“, nämlich in die Brühlstraße. Bewirtet ist der Stand am 30. November sowie am 7., 14., 21., 24., 28. und 31. Dezember, immer von 9.30 bis 14 Uhr.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen