Freibad-Saison Zeit zum Schwimmen und Sonnenbaden

Von
Das kühle Nass wartet: Ob unter freiem Himmel wie in Renningen (Bild) oder im überdachten Leonberger Hallenbad. Foto:  

Altkreis - Wasser marsch: Trotz der noch recht frühjahrshaften Temperaturen startet am Samstag, 11. Mai, die Saison im Renninger Freibad. Mönsheim lässt sich noch eine Woche länger Zeit und öffnet die Freibadtore am 18. Mai. Im Leobad in Leonberg bleibt es bekanntlich erst mal trocken. Dort läuft die Sanierung derzeit auf Hochtouren. Leonberger müssen also auf eine Alternative ausweichen. Davon gibt es außer Renningen und Mönsheim sogar zwei direkt in Leonberg: Das Höfinger Bädle und das Leonberger Hallenbad, das wegen der Leobad-Schließung erstmalig auch während des Sommers geöffnet hat.

Renningen Am Samstag um 8 Uhr geht es los im Renninger Freibad an der Daimlerstraße. Die Einrichtung besteht aus einem großen Schwimmbecken, einem Kinderplanschbereich und einem Beachvolleyballfeld. Geöffnet ist täglich von 8 Uhr an, am Dienstag und Donnerstag (Frühbadetag) bereits ab 7 Uhr. Ende ist immer um 19 Uhr, zur Hochsaison im Juni, Juli und August geht es bis 20 Uhr. Dauerkarten gibt es an der Freibadkasse oder in den Bürgerbüros der Rathäuser Renningen und Malms­heim. Die Saison dauert, je nach Witterung, bis Mitte September.

Im Internet macht derzeit außerdem ein abfotografierter Flyer der Stadt Renningen die Runde. Darauf steht, dass Stammgäste Bahnen reservieren dürfen, da das Bad wegen des geschlossenen Leobads einen größeren Ansturm erwartet als sonst. Doch wer sich nun gleich zum Rathaus aufmachen möchte, um eine Reservierung zu tätigen, kann sich den Weg getrost sparen: Der Flyer hing nur am 1. April aus, es handelte sich also um einen Aprilscherz.

Mönsheim Das Freibad in Mönsheim, zu finden an der Wimsheimer Straße, nimmt seinen Betrieb am Samstag, 18. Mai, um 9.30 Uhr auf. Danach ist das Bad täglich von 9.30 Uhr an, am Donnerstag sogar schon von 8 Uhr an geöffnet. Ende ist immer um 20 Uhr. Die Badesaison endet mit den Sommerferien.

Leonberg Wer nicht unbedingt unter freiem Himmel schwimmen möchte, kann im Sommer auch ins Leonberger Hallenbad (Steinstraße) gehen. Dieses hat in den Ferien täglich von 7.30 bis 21.30 Uhr geöffnet, während der Schulzeit bleibt das Bad für die Öffentlichkeit montags geschlossen. Doch Achtung: In der Zeit vom 20. Juli bis zum 4. August bleibt das Bad wegen Revision vollständig geschlossen.

Die Einrichtung enthält ein klassisches Schwimmbecken, ein Drei-Meter- und ein Ein-Meter-Sprungbrett, ein Lehrschwimmbecken, eine Rutsche sowie ein Planschbecken. Die neu gestaltete Sonnenterrasse lädt vom 15. Mai bis zum 10. September zum Sonnenbaden ein. Am Samstag, 18. Mai, ist von 14.30 bis 17.30 Uhr Kinderspielnachmittag.

In Höfingen gibt es außerdem noch das Bädle, das ehemalige kommunale Freibad im Höfinger Täle. Das wird nun von einem mitgliederstarken Verein betrieben. Diese Vereinsmitglieder dürfen das Bad auch nutzen. So zahlt beispielsweise eine Familie mit Kindern bis zu 18 Jahren 155 Euro Beitrag im Jahr. Die Saison im Bädle startet am Sonntag, 19. Mai. Dann gibt es speziell für den auswärtigen Besuch der Mitglieder die Gastmitgliedschaft. Gastmitglied kann jeder werden, der nicht in Leonberg, Ditzingen, Gerlingen, Giebel, Hausen b. Stuttgart, Korntal-Münchingen, Rutesheim, Weilimdorf, Wolfbusch oder Weissach lebt. Dabei ist ein Mitglied des Vereins Bädle Pate für seinen Besuch und haftet für ihn.

Artikel bewerten
2
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen