Fördergeld für Leonberg Anerkennung für stromsparende Beleuchtung

Von
Mit LED-Straßenlampen lässt sich viel Strom einsparen. Foto: dpa/Fabian Sommer

Leonberg - Gute Nachrichten für zwei Kommunen aus seinem Wahlkreis hat der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz. Leonberg und Holzgerlingen bekommen Fördergelder für umweltschonende Investitionen aus dem Bundesumweltministerium.

Dieses fördert innerhalb der Nationalen Klimaschutzinitiative die Sanierung der Innenbeleuchtung der Unterführung in der Neuköllner Straße in Leonberg mit rund 12 500 Euro. Die Stadt Holzgerlingen erhält für den Austausch der Beckenwasserpumpen im Waldfreibad knapp 40 000 Euro.

In Leonberg wurde zwischen September 2019 und Oktober 2020 die Straßenbeleuchtung durch LED-Leuchtmittel modernisiert. So werden über die nächsten 20 Jahre 474 Tonnen Kohlendioxid eingespart und 91 Prozent weniger Strom verbraucht. „Klimaschutz kann nur mit Innovationen gelingen“, sagt der Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz. Dass gleich zwei Projekte im Landkreis Böblingen gefördert werden, sei ein gutes Signal für die nächsten Schritte in Sachen Klimaschutz in der Region, meint er.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in Deutschland, um gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteuren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft innovative Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Seit dem Start im Jahr 2008 wurden bis Ende 2020 mehr als 35 500 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 1,23 Milliarden Euro umgesetzt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen