Feuriger Elias Fahrt nur noch mit 2G-plus-Regel

Von Sophia Herzog
Am 19. Dezember fährt der Feurige Elias zum letzten Mal im Jahr 2021. Foto: privat

Altkreis - Bei der Fahrt des Museumszugs „Feuriger Elias“ am Sonntag, 19. Dezember, gilt aufgrund der aktuellen Coronapandemie ab sofort die 2G-plus-Regel. Nach Angaben des Veranstalters ist neben der vollständigen Impfung also ein aktueller Schnelltest, eine Boosterimpfung oder eine erst sechs Monate zurückliegende Zweitimpfung oder Genesung nachzuweisen.

In der Nähe des Startbahnhofs in Korntal, auf dem Bahnhofsplatz, wird am gleichen Tag auch extra ein Stopp des Impfbusses des Landkreises Ludwigsburg organisiert. Dort wird es neben einem niedrigschwelligen Impfangebot auch eine Teststation geben. Ein Termin für die Impfung muss unter www.termin.kizlb.de/online gebucht werden.

Die letzte Fahr des Jahres

Die Fahrt des „Feurigen Elias“ ist die letzte in diesem Jahr. Dreimal fährt er die rund 22 Kilometer lange Strecke zwischen Korntal und Weissach. Die Abfahrtszeiten in Korntal sind 9.16, 12.16 und 16.16 Uhr. In Weissach startet der Zug um 10.43, 14.43 und 17.43 Uhr. Zum Einsatz kommt die über 80 Jahre alte Dampflok 64 419. Im Zug muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Mitfahrt ist nur nach vorheriger Ticketbuchung über die Vereinshomepage www.ges-ev.de möglich.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen