Weil der Stadt - Einen Großeinsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei hat am Montag Abend ein entflammter Sauna-Ofen in der Hermann-Schütz-Straße in Weil der Stadt zur Folge gehabt. Gegen 22 Uhr wollten Anwohner laut Polizeiangaben im Keller saunieren und schalteten hierfür den Ofen ein, der sich daraufhin entzündete. Eigene Löschversuche scheiterten, und die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften vor Ort kam, musste die Brandbekämpfung übernehmen. Die 13 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes kümmerten sich um die fünf Bewohner, die die Nacht bei Verwandten verbringen mussten. Es wurde niemand verletzt. Das Haus war nach dem Brand vorerst nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden zwischen 40 000 und 50 000 Euro.