Feuer in Weil der Stadt Hund stirbt bei Wohnungsbrand

Von Martin Dudenhöffer
Bei einem Wohnungsbrand in Weil der Stadt ist ein Hund gestorben. Foto: S/MG / Dettenmeyer

Bei einem Wohnungsbrand am Samstagmittag in der Eichendorffstraße in Weil der Stadt ist ein Hund ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer in dem Wohngebäude gegen 12.40 Uhr aus. Die Feuerwehren von Weil der Stadt und Merklingen hatten den Brand schnell unter Kontrolle. So konnten sie ein Übergreifen auf Nachbargebäude verhindern.

Nur einer von zwei Hunden gerettet

Menschen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine in der Doppelhaushälfte, bei der Nachschau durch das Haus konnten die Wehrleute allerdings nur einen der beiden im Haus befindlichen Hunde lebend bergen. Der andere Hund starb in den Flammen. Der Schaden wird auf etwa 700 000 Euro geschätzt, das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Den bisherigen Erkenntnissen zur Folge wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen, die Ermittlungen dauern an.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen