Falsche Polizisten in Weissach Mehrere Tausend Euro ergaunert

Von Sophia Herzog
Am Telefon gaben sich Betrüger als Polizisten aus. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Erneut haben in Weissach falsche Polizisten zugeschlagen: Am Montag gegen 15.30 Uhr wurde eine Frau aus der Buchenstraße in Weissach Opfer von Betrügern, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den Tätern, das Opfer davon zu überzeugen, ihre Ersparnisse von ihrem Konto abzuheben. Anschließend gaben die Betrüger vor, das Geld überprüfen zu müssen.

Ein Täter suchte deshalb das Opfer in ihrer Wohnung auf. Gegen den Willen der Frau nahm der Betrüger das Geld schließlich an sich und rannte aus der Wohnung in Richtung Eichenstraße davon. Es handelte sich laut Polizei um mehrere tausend Euro.

Der Täter soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein und einen dunklen Teint haben. Er sei etwa 1,80 Meter groß, habe eine schlanke Statur, kurze dunkle Haare, ein schmales Gesicht und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen, engen Jeans und einer dunklen, hüftlangen Jacke. Zeugen werden geben, sich unter der Telefonnummer 08 00 / 1 10 02 25 bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zu melden.

Bereits im September hatte eine 74-Jährige aus Weissach einen fünfstelligen Betrag an Betrüger übergeben, die sich am Telefon ebenfalls als Polizisten ausgegeben hatten.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen