Fahrerflucht auf A81 Hyundai muss ausweichen und überschlägt sich mehrmals

Von
Durch den Unfall entstand am Hyundai ein Schaden von rund 30 000 Euro. Foto: dpa/Patrick Seeger

Am frühen Freitagnachmittag ist ein 48-Jähriger bei einem Unfall auf der A 81 Gerlingen schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war gegen 13.40 Uhr ein unbekannter Autofahrer zwischen der Anschlussstelle Feuerbach und dem Engelbergtunnel auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe/München unterwegs. Das Fahrzeug soll laut Zeugenaussagen hell oder weiß gewesen sein. Der Unbekannte überholte den 48-Jährigen, der in einem Hyundai saß, und scherte zwischen diesem und einem vorausfahrenden Lkw ein, ohne auf den Hyundai zu achten.

Hyundai überschlägt sich mehrmals

Um eine Kollision zu verhindern, wich der 48-Jährige nach rechts aus. Durch das Ausweichmanöver geriet der Hyundai in den Grünstreifen und kollidierte mit der Schutzplanke neben der Fahrbahn, bevor er sich mehrmals überschlug und nach 150 Metern zum Stehen kam. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Hyundai-Fahrer zu kümmern.

Totalschaden und leichte Verletzungen

Der 48-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sein Wagen erlitt einen Totalschaden, den die Polizei auf etwa 20 000 Euro schätzt. Außerdem entstanden an einem Verkehrszeichen sowie an der Schutzplanke Schäden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Verkehrspolizei sucht nun unter der Telefonnummer 07 11 / 6 86 90 nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum unbekannten Fahrer machen können.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen