Essensangebot der Kirche in Leonberg Mittagstisch nur zum Mitnehmen

Von Arnold Einholz
Gäste sind auch in Coronazeiten willkommen. Foto: Simon Granville

Leonberg - Den „Mittagstisch für Alle“ wird es auch in diesem Pandemiejahr wieder geben. Den organisieren die evangelisch-methodistische und die katholische Kirche in Leonberg. Von Mittwoch 12. Januar an bieten sie wieder „Mittagstisch zum Mitnehmen“ bei der Pauluskirche in der Robert-Kochstraße 3 an. Von 12 bis 13 Uhr werden hier mittwochs die Essenpakte ausgeben. Die Aktion endet am 30. März.

Küchenteam bereitet alles vor

„Wie im letzten Jahr werden die Mahlzeiten von einem Küchenteam zubereitet. Unsere regionalen Lieferanten, die Metzgerei Ruf, die Bäckerei Zachert und der Hofladen Querbeet werden uns auch dieses Jahr wieder unterstützen“, sagt der katholische Pastoralreferent Jürgen Oettel. Die Organisatoren hoffen, dass der Mittagstisch auch 2022 bis zum geplanten Ende die Essenpakte ausgeben kann. „Wie alle, sind wir natürlich von den jeweils gültigen Coronaregelungen betroffen und hoffen, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Helferteam nicht infizieren und erkranken oder in Quarantäne müssen“, sagt Jürgen Oettel.

Unterbrechung des Alleinseins

Nach den Erfahrungen von 2020 und 2021 sei wieder „robust“ geplant worden. 2021 fand der Mittagstisch wie geplant statt, insgesamt wurden 760 Essen ausgeben. „Auch wenn der wichtige Teil des Zusammenseins und gemeinsamen Essens dieses Jahr wieder nicht stattfinden kann, haben uns die Erfahrungen gezeigt, dass wir den Mittagstisch nicht einfach ausfallen lassen können und wollen“, sagt der Pastoralreferent.

„Viele Gäste haben uns bestärkt und den Gang zum Mittagstisch als Unterbrechung des Alleinseins im Alltag erfahren“, schildert Oettel. Mit Maske und Abstand waren kurze Gespräche möglich, dies werde sicher auch jetzt wieder möglich sein.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen