Enzkreis - Im gesamten Enzkreis und in Pforzheim ist am Samstag, 6. April, ein gemeinsamer Warntag. Die Sirenen, die im Katastrophenfall ertönen, werden an diesem Tag getestet. Um 16 Uhr ertönt ein einminütiger Dauerton. Er kündigt das Ende einer Gefahr an. Um 16.05 Uhr folgt dann ein einminütiger Heulton. Er bedeutet im Ernstfall: Rundfunkgerät auf einen örtlichen Sender schalten und auf Durchsagen achten. Um 16.10 Uhr ertönt ein wiederum einminütiger Dauerton, der zweimal unterbrochen wird. Er signalisiert „Feueralarm“. Der Probebetrieb endet um 16.15 Uhr wieder mit dem einminütigen Dauerton.