Discounter Lidl Ire McGrath soll neuer Chef werden

Von
Lidl ist Europas größter Lebensmittelhändler. Foto: dpa/Matthias Balk

Neckarsulm - Der Ire Kenneth McGrath soll künftig den Discounter Lidl führen. Die Schwarz-Gruppe mit ihren Supermarktketten Lidl und Kaufland teilte am Mittwoch in Neckarsulm mit, dass der 46-Jährige zum 1. Oktober zunächst den stellvertretenden Vorstandsvorsitz übernehmen und künftig das internationale Geschäft des Handelsunternehmens verantworten werde. Damit ist klar, dass der Ire dem künftigen Konzernchef Gerd Chrzanowski als Lidl-Vorstandschef nachfolgen soll.

McGrath war ab 2009 Chef des Irland-Geschäfts von Lidl und kümmerte sich ab 2013 um den Markteintritt von Lidl in den USA. 2015 wechselte er zu der Digitalfirma Digicel. Zuletzt leitete er die amerikanische Discountmarke Save-A-Lot. Chrzanowski erklärte: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Kenneth McGrath einen internationalen Handelsexperten und Manager mit langjähriger Erfahrung zurückgewinnen konnten, der bereits zu unserem Erfolg beigetragen hat.“

Erst kürzlich hatte der Chef von Europas größtem Lebensmittelhändler, Klaus Gehrig, überraschend sein Amt bei der Schwarz-Gruppe niedergelegt. Schon im vergangenen Jahr war verkündet worden, dass Gehrigs Vize Chrzanowski (49) aufrücken soll. Früheren Angaben zufolge will Eigentümer Dieter Schwarz die von Gehrig geräumte Funktion so lange selbst wahrnehmen, bis Chrzanowski das Mandat übernehmen kann.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen