Cyberattacke IHK von massivem Hacker-Angriff getroffen

Von cpa/dpa
Cyberattacke auf die IHK in Deutschland (Symbolbild) Foto: IMAGO/Willi Schewski

Wegen einer Cyberattacke sind die IT-Systeme der Industrie- und Handelskammern in Deutschland aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren worden. Das teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag am Donnerstag im Auftrag der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mit.

Aktuell werde intensiv an Lösung und Abwehr gearbeitet. Sukzessive würden die IT-Systeme nach Prüfung hochgefahren. Bestätigt wurde der Angriff von der IHK aus Kiel über LinkedIn. Lediglich die Kammern in Hessen und Baden Württemberg sollen verschont geblieben sein.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen