Corona in Rutesheim Impfen in der Festhalle und testen beim Baumarkt

Von
Mit der Impfung sollen schwere Verläufe verhindert werden. Foto: imago images// Sabine Brose

Rutesheim - Eine weitere öffentliche Impfaktion ist am heutigen Freitag, 14. Januar, in der Rutesheimer Festhalle angesagt. Für zwei weitere Termine am 22. und am 28. Januar ist das Foyer der Festhalle im Mieminger Weg 2 bereits gebucht. Geimpft werden Personen ab dem zwölften Lebensjahr.

Der Impfschutz gilt immer noch als die beste und wirksamste Möglichkeit gegen die Pandemie. Die Stadt Rutesheim hat aus diesem Grund zusammen mit dem mobilen Impfdienst aus Stuttgart-Korntal für Impfwillige eine dauerhafte Impfstation in der Festhalle eingerichtet.

Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen

An diesem Freitag ist das Impfteam von 16 bis 19 Uhr vor Ort. Am Samstag, 22. Januar, wird von 10 bis 16 Uhr geimpft. Am Freitag, 28. Januar, wieder von 16 bis 19 Uhr.

Geimpft wird gemäß den Empfehlungen der Ständischen Impfkommission (Stiko) mit den Vakzinen der Firmen Moderna, Biontech und Johnson/Johnson. Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen sind möglich. Genesene können sich bereits einen Monat nach der Infektion impfen lassen. Boosterimpfungen sind drei Monate nach der letzten Impfung möglich. Sobald der Impfstoff der Firma Novavax zur Verfügung steht (voraussichtlich Ende Januar 2022), werde dieser mit angeboten.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Alle News zur Coronapandemie

Der Impfausweis und ein Personalausweis sollten mitgebracht werden. Wer keinen Impfausweis dabei hat, erhält eine Ersatzdokumentation, die zum Impfausweis geheftet werden kann.

Um den Ablauf in der Festhalle zu optimieren, besteht zudem die Möglichkeit, vorab die benötigten Formulare auszudrucken und auszufüllen. Diese sollten dann zur Impfung mitgebracht werden. Zu finden sind diese Formulare unter https://kurzelinks.de/Impfdokumente.

Neue Öffnungszeiten im Schnelltestzentrum

Wer einen kostenlosen Bürgerschnelltestbenötigt, kann das Angebot am Hagebaucentrum Bolay in der Dieselstraße 11 nutzen. Von Samstag, 15. Januar, an werden die Öffnungszeiten ausgeweitet und vereinheitlicht. Man kann sich dann von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 17 Uhr vor Ort testen lassen. Eine Anmeldung ist möglich unter www.viamed.de und „Corona-Antigen-Test buchen“.

Wer dieses Zeitfenster in Rutesheim nicht nutzen kann, kann auf andere Angebote ausweichen, etwa das nächstgelegene Drive-Thru-Schnelltestzentrum in Renningen (Weil der Städter Straße 47). Dort sind die Öffnungszeiten von Montag bis Sonntag von 8 und 13 Uhr sowie von 15 bis 20 Uhr.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen