Bürgerbefragung in Renningen Was wird aus dem Bahnhof?

Von
Die Renninger sollen ihre Ideen mit einbringen. Foto: pixabay.com

Renningen - Was wäre ein Mehrwert am Bahnhof Renningen? Das möchte die DB Station&Service AG von den Renninger Bürgern wissen. Wer Ideen hat, wie man den Bahnhof schöner oder einfach anders gestalten könnte, kann sich mit seiner Anregung an die Deutsche Bahn wenden.

„Nachdem der Kiosk und der Asia Imbiss entfernt wurden und auch das Bahnhofsgebäude selbst derzeit keine Angebote für Reisende bietet, liegt auf der Hand, dass etwas Neues entstehen muss“, sagt Marlies Lamparth, Sprecherin der Stadt Renningen. „Diese Verbesserungen können Einkaufsangebote sein, zusätzliche Sitzmöbel, Ladestationen für Mobiltelefone, eine weitere Anzeigentafel für die Zugreisen und noch vieles mehr.“ Auch die Stadtverwaltung steht hinsichtlich städtebaulicher Pläne im Dialog und lädt regionale Unternehmen ein, die Mobilitätsbedürfnisse ihrer Mitarbeiter mitzuteilen.

Um herauszufinden, was besonders gut ankommt, werden möglicherweise verschiedene Angebote getestet, bevor sie dauerhaft umgesetzt werden. „Wenn im Projektverlauf also Dinge auf- und später wieder abgebaut werden, ist dies Teil der Probephase.“ Die Vorschläge werden von der DB Station&Service AG auf Umsetzbarkeit geprüft – sind sie zum Beispiel baulich und rechtlich möglich, sind sie finanziell umsetzbar und so weiter. Sukzessive werden die Änderungen bis Ende 2020 in Angriff genommen, kündigt Lamparth an.

So funktioniert’s
Im Internet auf der Seite www.bahnhofrenningen.commonplace.is können die Bürger ihre Vorschläge einbringen oder die Beiträge anderer liken.

Artikel bewerten
6
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen