Bonifatiuskirche Malmsheim Opferstock aufgebrochen

Von
Wie viel Geld im Opferstock war, ist nicht bekannt. Foto: Pixabay/Pexels

Renningen - Eine sehr unschöne Tat hat sich in der katholischen Bonifatiuskirche in Malmsheim ereignet. Wie der Pfarrer Franz Pitzal berichtet, hat ein Unbekannter in der vergangenen Woche den Opferstock aufgebrochen. Wie viel Geld genau darin war, ist nicht bekannt. Der Pfarrer nahm daraufhin „ein Licht vom Adventskranz und zündete eine Kerze an“ – für den Dieb. „Er hat sicherlich nicht viel gefunden“, vermutet Pitzal. Wäre er als Armer zu ihm gekommen, „hätte er vielleicht mehr bekommen als durch seinen Einbruch“, sagt er. „Er hätte dann aber wenigstens ein reines Gewissen.“

Mit dem Opferstock sammeln Kirchen Geldspenden für wohltätige Zwecke. Auch die Bonifatiusgemeinde reicht regelmäßig Spenden an Bedürftige in der ganzen Welt weiter. Doch das Geld kommt nicht nur über den Opferstock zusammen. Auch bei der Renninger Krippe, die am 15. Dezember wieder eröffnet wird, wird für den guten Zweck gesammelt. Diesmal gehen die Spenden nach Indien und Sri Lanka.

Artikel bewerten
3
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen