Betrugsfall in Gerlingen Falsche Polizisten ergaunern Vermögen

Von
Nicht nur Geld und Schmuck ist die Frau aus Gerlingen nun los, sondern auch Gold. Foto: dpa/Sven Hoppe

Gerlingen - Über mehrere Wochen hinweg haben sich Telefonbetrüger als Polizeibeamten ausgegeben und so das Vertrauen einer älteren Frau aus Gerlingen erschlichen. Dadurch haben sie Bargeld, Gold und Schmuckstücke im sechsstelligen Wert ergaunert. Bereits Mitte Juli hatten sich angebliche Polizeibeamtinnen bei der Gerlingerin gemeldet und von einem Einbruch in der Nachbarschaft berichtet. Dabei wäre eine Frau schwer verletzt worden. Im Verlauf einer ganzen Reihe weiterer Anrufe konnten die Betrüger die Frau davon überzeugen, ihre Vermögenswerte in Sicherheit zu bringen und sie mit dem Hinweis auf kriminelle Machenschaften von Mitarbeitenden auch zur Verschwiegenheit gegenüber ihrer Bank verpflichten. Insgesamt sechs Mal legte die Frau in der Folge Geld, Schmuck und auf Anweisung der Betrüger gekaufte Goldbarren vor dem Haus ab, die dann von einem „verdeckten Ermittler“ abgeholt wurden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen