Betrug in Weil der Stadt Falsche Corona-Infizierte am Telefon

Von
Die Telefonbetrüger, die vorgeben, an Corona erkrankte Verwandte zu sein, haben es vor allem auf ältere Menschen abgesehen. Foto: Simon Granville

Weil der Stadt - In Weil der Stadt und Böblingen sind insbesondere ältere Menschen Opfer von Betrügern geworden. Am Telefon geben sich die Täter als Angehörige aus und behaupten, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Für die Behandlung bitten sie ihre Opfer um Geld und andere Wertgegenstände, die ein Freund abholen wird.

Die Polizei rät, Anrufer nach dem Namen des Angehörigen zu fragen und niemals Namen zu erraten. Wer die Anrufer nicht sofort erkennt, sollte nach Dingen fragen, die nur echte Verwandte wissen können. Man sollte Verwandte unter Nummer, die einem bekannt ist, zurückrufen und niemals Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben. Verdächtige Situationen sollten sofort der Polizei gemeldet werden. Weitere Informationen und Präventionstipps gibt es im Internet auf www.polizei-beratung.de.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen