Baustelle beim Engelbergtunnel Nur Tempo 60 nach dem Tunnel

Von
Nach dem Tunnel gilt ab Montag in Richtung Heilbronn Tempo 60. Foto: Pixabay

Leonberg - Die ersten Eingriffe in den Verkehr, die mit der geplanten Sanierung des Engelbergtunnels einhergehen, finden von Montag, 13. Mai, 8 Uhr, an statt. Diese hängen mit der bereits laufenden Erneuerung der Löschwasserversorgung im Tunnel zusammen. Zeitgleich wird der Standstreifen an der Betriebsumfahrt Nord repariert.

Für die Erneuerung der Löschwasserversorgung muss bei der Betriebsumfahrt Nord in Fahrtrichtung Heilbronn eine Wasserleitung verlegt werden. Dafür muss der Standstreifen gesperrt und die Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Heilbronn am Tunnelausgang auf 60 Stundenkilometer reduziert werden, teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Der Standstreifen wird mit einer transportablen Schutzeinrichtung gesperrt.

Diese Arbeiten dauern voraussichtlich acht Wochen. Insgesamt sind die Arbeiten an der Löschwasserversorgung, die im Februar begonnen wurden, auf voraussichtlich rund sechs Monate angesetzt. Sie sollen Ende Juli 2019 abgeschlossen sein.

Als Vorbereitung auf die ab September geplante Sanierung des Tunnels muss die Löschwasserleitung unter die Fahrbahn verlegt werden. Das soll verhindern, dass die Leitung bei Unfällen beschädigt wird. Außerdem werden Feuerwehrhydranten außerhalb des Tunnels neu errichtet.

Artikel bewerten
14
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen