Balkon in Weil der Stadt Glimmende Zigarette löst Brand aus

Von Sophia Herzog
Das Feuer auf dem Balkon verursachte einen Schaden von etwa 15 000 Euro. Die Bewohnerin zog sich leichte Brandverletzungen zu. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

Am Dienstag gegen 17 Uhr ist ein Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Max-Caspar-Straße in Weil der Stadt ausgebrochen. Die Brandursache war wohl, vermutet die Polizei, eine glimmende Zigarette. Eine 39 Jahre alte Bewohnerin hatte auf dem Balkon im ersten Stock geraucht. Nachdem sie zurück in die Wohnung gegangen war, hörte sie erst Geräusche auf dem Balkon und stellte dann fest, dass ihr Rattan-Sofa in Flammen stand und der Brand auf den Rollladen überzugreifen drohte.

Frau verletzt sich bei Löschversuch

Die 39-Jährige versuchte zunächst erfolglos, das Feuer selbst zu löschen, wobei sie sich leichte Verbrennungen zuzog. Die Freiwillige Feuerwehr Weil der Stadt war mit sieben Fahrzeugen und 40 Wehrleuten im Einsatz, der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und acht Rettungskräften am Brandort. Durch das Feuer entstand an den Balkonmöbeln, dem Rollladen sowie der Fassade ein Schaden von etwa 15 000 Euro. Die Wohnung der 39-jährigen Frau sowie die anderen Wohnungen in dem Gebäude waren nicht betroffen und blieben bewohnbar.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen