Rutesheim - Auf der A 8 bei Rutesheim sind am späten Mittwochabend gegen 22.30 Uhr zwei Fahrzeuge ineinander gekracht, eines der Autos überschlug sich. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Heimsheim. Ein 68-Jähriger befuhr mit seinem VW den rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe. Die Polizei geht davon aus, dass er dann ohne Ankündigung auf den mittleren Streifen wechselte. Die Opelfahrerin, die auf der Mittelspur unterwegs war, musste nach links ausweichen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und driftete nach rechts. Dort prallte sie auf einen Fiat, der auf der rechten Spur fuhr. Der Fiat überschlug sich nach dem Anstoß mehrfach und blieb auf der Fahrerseite quer zur Fahrbahn auf dem Standstreifen liegen. Der VW- und die Opelfahrerin hielten auf dem rechten Fahrstreifen an. Bis auf den VW-Fahrer mussten alle Beteiligten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort waren die Feuerwehren Rutesheim und Leonberg.