Artenschutz Der Kreis will insektenfreundlich werden

Von
Viele Insekten brauchen Schutz, um überleben zu können. Foto: imago images//Jürgen Landshoeft

Leonberg - Fünf haben den Anfang gemacht, jetzt wollen fast alle mitmachen. Das Projekt „Insektenfreundliche Kommune“ wird nun landkreisweit stattfinden. 2020 sind Weissach, Bondorf, Deckenpfronn, Jettingen und Mötzingen gemeinsam mit dem Landschaftserhaltungsverband Böblingen (LEV) in das Projekt eingestiegen. Zusammen mit dem örtlichen Bauhof, Kindergärten und Privatpersonen haben sie Insektenschutz innerhalb der Siedlung umgesetzt, um dem Rückgang der Artenvielfalt entgegen zu wirken. Finanziell unterstützt wurde das Projekt zwei Jahre lang durch das EU-Förderprogramm „Leader Heckengäu“.

Alle tragen Verantwortung

Inzwischen sind im Landratsamt zahlreiche Anfragen aus anderen Gemeinden und auch aus der Bevölkerung eingegangen. Bisher war eine Teilnahme nur für die fünf Kommunen möglich, die im Gebiet des Leader-Förderprogramms liegen. „Artenschutz konzentriert sich oft auf den landwirtschaftlichen oder auf den Naturschutzsektor, aber auch Kommunen und Privatpersonen tragen Verantwortung zum Erhalt der Biodiversität“, sagt Martin Wuttke, Dezernent für Umwelt und Klima.

Ein Schwerpunkt im Jahr 2022 wird erneut die Anlage insektenfreundlicher kommunaler Blühflächen sein. Dafür werden den Gemeinden zwei gebietsheimische Saatgutmischungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um den Bedarf abschätzen zu können, erfolgt Anfang des Jahres eine Abfrage durch den LEV. Voraussetzung für die Teilnahme beziehungsweise den Erhalt des Saatguts ist eine Teilnahme an einer Schulung zur Anlage und Pflege der Blühflächen.

Kostenlose Saatgutpakete

Auch Privatpersonen werden bei der Anlage insektenfreundlicher Gärten und Balkone unterstützt. Sie können bis zum 31. Januar ein kostenloses Saatgutpaket für einen Blumensaum oder eine Kräutermischung für den Balkon bestellen (per E-Mail an die Adresse h.kilian-rosenkranz@lrabb.de oder telefonisch unter 0 70 31 / 6 63 34 34). Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Rutesheim schafft Schotterbeete ab

Kitas können in Kooperation mit der Umweltakademie Baden-Württemberg ein kostenloses Umweltbildungsset bekommen sowie Mitarbeiter ein Seminar zur Anwendung der Materialien besuchen. Auch ein Foto- und Malwettbewerb sowie verschiedene Infoveranstaltungen rund um das Thema Insektenschutz sind geplant.

Weitere Informationen gibt es auf: www.levbb.de/insektenfreundliche-kommune

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen