American Football Alligators: Dritter Sieg im dritten Spiel

Von
Die Leonberg Alligators bleiben auch nach dem dritten Saisonspiel auf Titelkurs. Foto: Pixabay

Leonberg - Nach zwei Heimerfolgen zum Auftakt haben die Leonberg Alligators auch in ihrem ersten Auswärtsauftritt der einfachen Landesliga-Runde die Oberhand behalten. Sie setzten sich bei den Kornwestheim Cougars mit 26:16 durch.

„Es lief nicht ganz so gut wie in den vergangenen beiden Wochen“, musste der Abteilungsleiter Luis Turian konstatieren. Jetzt bleiben den Verantwortlichen drei Wochen Zeit, um die Mannschaft auf das vorletzte und über Meisterschaft und Aufstieg entscheidende Duell vorzubereiten.

Am 17. Oktober geht es zu den Heidelberg Hunters, die wie Leonberg ihre ersten drei Spiele gewonnen haben und das Tableau der sechs Teams anführen.

Bis dahin muss sich der Trainer Fabian Hoyer etwas einfallen lassen, wie er sein Team neu aufstellt. Nachdem Marcel Grandi beim 37:13 gegen die Ludwigsburg Bulldogs mit Achillessehnenriss ausschied, reißt das Verletzungspech nicht ab. In Kornwestheim zog sich Tobias Egeler einen Schlüsselbeinbruch zu.

Lukas Dank erwischte es noch schlimmer. Im Krankenhaus wurde der Bruch zweier Wirbel im Lendenbereich diagnostiziert.

Klare Führung zur Pause

Das Spielgeschehen geriet da schon fast in den Hintergrund. In der ersten Hälfte legten die Alligators mit zwei Touchdowns von Anas Zeddoug und einem von Fuat Bal ein 19:0 vor.

Nach dem Wechsel verkürzten die Cougars zwar auf 8:19. Tim Theurer antwortete mit dem nächsten Leonberger Touchdown. Der Sieg geriet trotz einer erneuten Kornwestheimer Resultatsverbesserung nicht mehr in Gefahr.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen