Altkreis Mit Kompetenz ganz nach vorne

Von
Foto: Andreas Gorr

Altkreis - Sieger müssen schon mal ran: „Puh, die ist ganz schön schwer“, stöhnt Dominik Sacher, als er seine Trophäe nach oben streckt. Der Inhaber des Brauhauses am Leonberger Bahnhof ist Gewinner der LKZ-Aktion Kundenstar. Die Leser unserer Zeitung haben ihn mit großen Abstand auf den ersten Platz gewählt.

Doch nicht nur der sympathische Braumeister hat beim großen Abschlussabend in der Stadthalle ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Auch Joachim Heller, Chef des Fachgeschäfts Ziegler Wohn- und Tischkultur in der Leonberger Altstadt, und Alexander Krauss vom gleichnamigen Intersport-Fachgeschäft in Renningen haben allen Grund zur Freude: Die LKZ-Leser haben ihre Läden aufgrund der hohen Beratungskompetenz und des großen Service auf Platz 2 und 3 gewählt.

Dass nicht nur das Spitzentrio, sondern alle 92 Teilnehmer stolz sein können, das betont Uwe Reichert. „3342 abgegebene Stimmzettel mit insgesamt rund 10 000 Einzelstimmen künden von der großen Verbundenheit unserer Leser mit den örtlichen Betrieben“, erklärt der Geschäftsführer des Zeitungsverlags Leonberg. „Von solchen Teilnahme-Quoten träumt man.“

An den Wünschen der Kunden orientiert

In der Tat haben die Menschen in Leonberg und Umgebung mit Begeisterung die Chance genutzt, ihre Lieblingsfirmen per Kreuzchen zu unterstützen. Das Spektrum der teilnehmenden Unternehmen reicht vom Fachgeschäft, über Gastronomie, Dienstleister bis zum Handwerksbetrieb.

Dass gerade er ganz vorne liegt, dafür hat Dominik Sacher eine einfache Erklärung: „Wir haben uns in zwölf Jahren einen Ruf erarbeitet und sind auch in der Zeitung sehr präsent.“ Woche für Woche informiert der Braumeister in der Leonberger Kreiszeitung und im Wochenblatt über seine aktuellen Saisonbiere und über sonstige Aktionen. Aktuell unter anderem darüber, dass das Brauhaus während der EM fußballfreie Zone ist.

Ein radikaler Kurswechsel, war doch die Hausbrauerei bei der Europameisterschaft vor acht Jahren noch eine regelrechte Fanmeile. Aber die Mentalität der Gäste hat sich geändert. „Viele fühlen sich von Fußballübertragungen gestört“, erzählt Sacher im Gespräch mit Uwe Reichert und Nadja Reichert. Der Verlagschef und die Mediaberaterin, die weder verwandt noch verschwägert sind, führen charmant wie launig durch den Abend.

Nicht jeden Trend mitmachen

Neue Trends und verschiedene Geschmäcker gehören auch zum Tagesgeschäft von Joachim Heller. Dabei hat der Fachmann für stilvolles Wohnen und Essen eine klare Linie: „Wir schauen uns in der ganzen Welt um, machen aber nicht jeden Trend mit. Es gibt so viele schreckliche Dinge. Nur was uns gefällt, können wir guten Gewissens unseren Kunden zeigen.“

Das Internet ist für ihn allenfalls bedingt eine Konkurrenz: „Unsere Kunden wollen die Dinge sehen und ausprobieren.“ Das gilt nicht nur für stilvolles Geschirr oder Accessoires, sondern auch für Gaumenfreuden. Die Verkostungen und Grillseminare im Haus sind stets ausgebucht.

Andere Waren, aber eine ähnliche Philosophie gibt’s im Sporthaus Krauss. „Unsere Mitarbeiter müssen sich in allen Sportarten auskennen“, erklärt Alexander Krauss. Gleichwohl hat er für bestimmte Disziplinen Spezialisten im Team. Und die Trendsportarten? Der dritte Sieger beim Kundenstar lächelt: „Die kommen und gehen“.

Sieger ganz anderer Art sind die Gewinner unter den Lesern. Waltraud und Rainer Schäfer aus Renningen fahren eine Woche nach Madeira. Brigitte Hertter aus Rutesheim kann es sich im Allgäu gut gehen lassen. Und Sibylle und Stan Payda aus Leonberg dürfen sich auf ein Wellness-Wochenende im bayerischen Murnau freuen.

Nach so viel Preis und Ehr’ klingt der Abend mit Sinnes- und Gaumenfreuden aus. Das Team vom Stadthallen-Restaurant Corfu Palace bittet zum mediterranen Buffet, dezent musikalisch begleitet vom spanischen Gitarristen Antonio Cuadros de Béjar. Die Altkreis-Geschäftswelt gibt sich, passend zur EM, entspannt international.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden