Polizeieskorte im Altkreis Leonberg Eine Übung für den hohen Staatsbesuch

Von
Bei dem morgendlichen Polizeieinsatz handelte es sich um eine Übung. Foto: Pixabay

Altkreis Leonberg - Zahlreiche Polizeimotorräder, die mit viel Baulicht und lauten Martinshörnern die Seitenstraßen absperren, um einen Autokonvoi durchzuwinken. Am Donnerstag fahren sie gegen 9.25 Uhr von Ditzingen kommend nach Leonberg ein. Erst wird die Sonnenkreuzung abgeriegelt, dann die am Hirschbrunnen, bevor die Kolonne zügig über die Eltinger Straße und die Stadtmitte nach Rutesheim entschwindet. Hier halten die Beamten mit ihren Motorrädern die gesamte Ortsdurchfahrt für den Autokonvoi in Richtung Autobahn frei.

Hoher Staatsbesuch im Altkreis Leonberg? Mitnichten – es ist eine Eskortenübung der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Stuttgart gewesen. 24 Polizeibeamte auf ihren Motorrädern sowie Begleitfahrzeuge haben daran teilgenommen. Sie gehören der Motorradstaffel des Präsidiums an und kommen bei der Verkehrsüberwachung, bei Unfällen und auch bei hohen Staatsbesuchen zu Einsatz. „Solche Einsätze müssen von Zeit zu Zeit auch geübt werden. Das ist am Donnerstag der Fall gewesen“, sagt eine Sprecherin des Polizeipräsidiums.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen