Aktion in Leonberg Weihnachtsbäume kommen auf den Sammelplatz

Von
Die Stadt Leonberg hat mehrere Sammelplätze eingerichtet, auf denen noch bis 16. Januar ausgediente Christbäume abgelegt werden können. Foto: Pixabay

Leonberg - Wegen Corona durften die die hiesigen Jugendorganisationen und andere Vereine nicht ausrücken, um die ausgedienten Christbäume in der Kernstadt und in den Teilorten einzusammeln. Dafür hat die Stadt Sammelplätze angelegt, auf denen die Nadelbäume noch bis Samstag, 16. Januar, abgelegt werden können. In diesem Jahr werden die Christbäume wie Abfall eingestuft und dementsprechend entsorgt.

Hier befinden sich die Sammelstellen

Die offiziellen Sammelplätze sind durch Schilder ausgewiesen: In Leonberg sind es der Bolzplatz an der Hoffmannstraße, der Parkplatz „Obere Burghalde“ am Tennisplatz, der Parkplatz „Steinstraße“ auf dem Festplatz, der Bolzplatz „Schweizermühle“, der Parkplatz am Leo Bad in der Hertichstraße, der Parkplatz „Vorderer Ehrenbergweg“ sowie die Grünfläche am Kreisverkehr Ellwanger Straße.

In Höfingen können die Bäume am Parkplatz „Sonnenstraße“ an der Strohgäuhalle sowie am Parkplatz „Am Wäschbach“ beim Freibad abgelegt werden.

In Warmbronn dient der Parkplatz Friedhof in der Lämmlestraße als Sammelplatz für die Christbäume.

In Gebersheim können sie auf dem Parkplatz „Dobelstraße“ am Freizeitplatz Käppel entsorgt werden.

Im Stadtteil Silberberg ist der Parkplatz „Wasserbachstraße“ am Bahnhof als Sammelplatz ausgewiesen.

Die ausgedienten Christbäume werden im Anschluss vom städtischen Baubetriebshof entsorgt. Ebenso können die ausrangierten Bäume auch auf dem Häckselplatz bei Warmbronn entsorgt werden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen