A8 Gefährlich beladener Lkw angehalten

Von Sophia Herzog
Der Polizei konnte der Lkw-Fahrer keine Ausnahmegenehmigungen zeigen. Foto:  

Dank eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen einen verkehrsunsicheren Lkw aus dem Verkehr gezogen. Der Zeuge meldete gegen 2.30 Uhr einen aus seiner Sicht überladenen Sattelzug, der auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München auf Höhe von Friolzheim unterwegs war. Ein Streifenwagen der Verkehrspolizei Ludwigsburg konnte den Laster mir französischer Zulassen kurz darauf nahe der Rastanlage Sindelfinger Wald ausfindig machen und kontrollieren.

Laster zu breit und zu hoch beladen

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Sattelzug mit zwei Sattelzugmaschinen und weiteren Lkw-Teilen beladen war, obwohl er für diese Ladung ungeeignet war. Außerdem wurden die zulässige Breite und Höhe überschritten. Eine Ausnahmegenehmigung für diese Überschreitung und das Sonntagsfahrverbot konnte der 38 Jahre alte Fahrer nicht vorlegen.

Keine gültige Zulassung

Außerdem, so berichtet es die Polizei, war der Sattelauflieger stark beschädigt und deshalb für den Verkehr ungeeignet. Weder die Zugmaschine noch der Auflieger hatten eine gültige Zulassung. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und ihm übermittelt, dass die Ladung zum Weitertransport durch die zuständige Spedition auf einen geeigneten Tieflader umgeladen werden musste. Ob die erforderlichen Lizenzen für den Transport sowie die vorgeschriebenen Ausfuhrdokumente für die Fracht vorlagen, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen