A 8 bei Rutesheim Motorradfahrer wird schwer verletzt

Von
Das Motorrad prallt nach dem Sturz gegen das Heck eines Peugot. Foto: SDMG/Gress

Rutesheim - Mit einem Rettungshubschrauber musste ein Motorradfahrer nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 am Samstagnachmittag in ein Krankenhaus geflogen werden. Der 40-Jährige war kurz nach 17 Uhr zwischen den Autobahnanschlussstellen Rutesheim und Heimsheim auf der linken Spur in Richtung Karlsruhe unterwegs, wobei ihn offensichtlich der Fahrer eines Kleintransporters übersah. Der 43-jährige Transporterfahrer wechselte nämlich unmittelbar vor dem Motorrad vom mittleren auf den linken Fahrstreifen, wie die Polizei berichtet.

Als der Motorradfahrer durch eine Vollbremsung versuchte, eine Kollision mit dem Transporter zu verhindern, geriet seine Maschine ins Schlingern, wobei er letztlich zu Fall kam und sich schwere Verletzungen zuzog. Das Motorrad schlitterte nach dem Sturz über die Fahrbahn und prallte schließlich gegen das Heck eines auf der rechten Spur fahrenden Peugeot. Die Autobahn in Richtung Karlsruhe war für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 19 Uhr voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen