Leonberg - Am Leonberger Dreieck hat es am Donnerstag einen Unfall gegeben. Die Autobahn in Richtung München musste zeitweise voll gesperrt werden. Wegen eines Unfalls auf der Autobahn musste ein 42-jähriger Audi-Fahrer gegen 17.40 Uhr auf der linken Spur stark bremsen. Das erkannte ein 56-jährige Transporter-Fahrer hinter ihm offenbar zu spät. Er versuchte noch auszuweichen, prallte dennoch gegen das Heck des Audi. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Beifahrerin im Audi wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge mussten beide Fahrstreifen der Autobahn zwei Stunden lang gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 20 000 Euro.