A 8 bei Heimsheim Zwei Unfälle direkt hintereinander

Von
Auf der A 8 in Richtung Stuttgart bildet sich am späten Donnerstagnachmittag ein Stau von rund zwölf Kilometern. Foto: dpa

Heimsheim - Auf der A 8 bei Heimsheim in Fahrtrichtung Stuttgart hat es am Donnerstagnachmittag nahezu zeitgleich zwei Unfälle gegeben. Fünf Menschen wurden verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geschah der erste Unfall gegen 16.10 Uhr beim Spurwechsel, wenige Meter vor der Anschlussstelle Heimsheim. Ein 49-jähriger Audi-Fahrer wollte auf die mittlere Spur wechseln. Dabei übersah er offenbar einen Seat, in dem zwei Frauen saßen. Die Autos stießen zusammen und prallten in die Mittelleitplanke. Der Audi-Fahrer und die 24-jährige Seat-Fahrerin wurden leicht verletzt. Auch die Beifahrerin im Seat wurde verletzt, sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18 000 Euro.

Nahezu zeitgleich war eine Ford-Fahrerin ein paar hundert Meter dahinter auf der linken Spur unterwegs, als eine Audi-Fahrerin vor ihr verkehrsbedingt bremsen musste. Ersten Ermittlungen zufolge prallte der Ford auf den Audi. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Audi und prallte links gegen eine Betonleitwand, wurde nach rechts abgewiesen und kollidierte mit einem Lkw. Bei dem Unfall wurden die beiden Autofahrerinnen leicht verletzt. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten einen Nissan auf der Gegenfahrbahn.

Die A 8 war in Richtung Stuttgart ab 16.20 Uhr zunächst voll gesperrt. Gegen 17.30 Uhr konnte der Verkehr dann über die rechte Spur und die Standspur gelenkt werden. Gegen 18 Uhr hatte sich ein Stau von rund zwölf Kilometern gebildet.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen