24 Jahre Bürgermeister Thomas Fritsch verabschiedet sich

Von
Den Schreibtisch im neuen Mönsheimer Rathaus räumt Thomas Fritsch bald. Foto: Jürgen Bach

„Zurück zu den Anfängen“ – unter dieses Motto könnte die letzte Sitzung gestellt werden, die der Bürgermeister Thomas Fritsch als Vorsitzender des Gemeinderats leitete. Denn ein letztes Mal kehrte der 59-Jährige, der im August nach 24 Jahren im Amt in den Ruhestand geht, mit dem Gremium dorthin zurück, wo für ihn in Mönsheim alles anfing: ins alte Rathaus.

Das heißt so, weil die Gemeindeverwaltung 2012 in einen Neubau am Marktplatz umzog. Bis dahin fanden auch die Sitzungen des Gemeinderats in dem großen Raum des bis in das Jahr 1650 zurückreichenden Gebäudes statt.

Altes Rathaus war zu klein geworden

„Ich war schon als Azubi hier“, erzählte Thomas Fritsch vor der Sitzung. Später war er dann zunächst Kämmerer der Gemeinde, bis er 1998 erstmals zum Bürgermeister gewählt wurde. Das unter Denkmalschutz stehende Rathaus an der Ecke Leonberger und Pforzheimer Straße direkt neben der Nikolauskirche wurde zu klein und musste renoviert werden. Die Arbeiten zogen sich wegen verschiedener unvorhergesehener Hindernisse über Jahre hin. Inzwischen ist das alte Gebäude zu einem Schmuckstück geworden, das zum Teil für das soziale Netzwerk und Veranstaltungen genutzt wird und zum Teil für zwei Mietwohnungen.

Für Bürgermeister Thomas Fritsch, dessen Amtszeit am 18. August endet, war die Rückkehr in die frühere Wirkungsstätte eine emotionale Angelegenheit. „Es war gut, dass wir für die letzte Sitzung hierher umgezogen sind“, sagte er nach dem offiziellen Teil. Zuvor hatte ihm Gemeinderat Hans Kuhnle (Unabhängige Bürgerliste Mönsheim) für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren mit geschätzt 500 Sitzungen gedankt.

Nachfolger Michael Maurer startet am 19. August

„Wir waren uns zwar nicht immer einig“, so Kuhnle, aber meistens sei ein Konsens gefunden worden. „Wir hoffen, dass wir die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit auch mit dem neuen Bürgermeister erleben können“, sagte er mit Blick auf Michael Maurer, den Nachfolger von Thomas Fritsch, der am 19. August seinen ersten Arbeitstag in Mönsheim hat.

Thomas Fritsch verabschiedete sich durchaus emotional von den Gemeinderätinnen und -räten. Er sei auch der Meinung, dass „wir es immer gut hingebracht haben. Mir fällt jetzt spontan nichts ein, wo wir dies nicht geschafft haben“, so sein Resümee nach 24 Jahren als Bürgermeister in Mönsheim.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen