11.11 in Weil der Stadt Oh weh, s’ Hexle ist aufgewacht – aber es hat Corona

Von
Ein kleiner Trost: Pünktlich um 11.11 Uhr am 11.11. hängen die Vertreter der Narrenzunft die Fasnetsfahne am Narrenbrunnen auf. Sonst weht sie immer auf dem Marktplatz, aber das ist in diesem Jahr wegen der Baustelle nicht möglich. Alles ist eben anders. Foto: factum/Jürgen Bach

Weil der Stadt - Trotz Corona, des isch doch älle klar,

grüßt euch des erwachte Hexle

mit drei kräftig donnernde AHA, AHA, AHA!

Seit Aschermittwoch herrscht bei oohs die Pandemie,

Überträger war ein kleines Fleder-Vieh.

Manch einer sagt: Der Hessebahn-Tunnel, der isch net weit,

es dort scho lang a hauffa spezielle Fledermäus geit.

Aber diese Theorie, die isch scho sehr famos,

wenn des wahr wär, wär mit der Hesse Bahn nix meh los!

Dr´ Sommer war hart und ohne jedes Fescht,

jeder hat müssa dahoim blieba in seinem Nescht.

Und ohser Hexle hat gschlafa bis zum 11.11. in der modriga Fasnets-Kischt,

hat nix mitkriegt von dem ganza weltweita Corona-Mischt.

Isch uffgwacht mit Kopfweh und ganz viel Symptomen von der Grippe,

damit steht au no die ganze Fasnet uff der Kippe.

Die Lage isch ernscht, des hen begriffa (hoffentlich endlich) alle,

koi Schunkelrunde, kein Großer Umzug und koi Fasnet in der Halle.

Aber unser junges Fasnetshexle,

des isch zwar no miad aber quis net domm,

dreht unsren Schlachtruf oifach zur AHA-Regel rom.

AHA - Abstand, Hygiene und Atemmaske –

das ist das AHA für die folgenden Wocha,

ja, des isch notwendig, au wenn es isch für uns älle an harta Knocha.

Die junge Michelle (5) steigt als Hexle aus der Kiste. Sie hat sich schon den ganzen Sommer auf den 11.11. gefreut und ist voller Stolz, die Fasnet eröffnen zu dürfen. Foto: Narrenzunft AHA

Unser Hexle, des gibt jetz älle an ganz wichtiga Tipp,

denket immer ans AHA und machat endlich älle mit!

Weil dann gibt´s die Chance, und die isch äba groß,

das zur Fasnetszeit doch no im Städtle isch was los!

Also, liebe Narra,

von Weil der Stadt bis z’Merklinga und Schafhausa,

der Virus, der war hoffentlich die längste Zeit da,

helfa kann wieder einmal das dreifach kräftig donnernde

AHA, AHA , AHA!

Hiermit ist die Fasnetszeit 2020/2021 eröffnet.

Bleibet älle gsund!

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen