Die Zukunft der  Kirche sieht er zuversichtlich
Nach 27 Jahren als Pfarrer in Eltingen geht Gerhard Freund nun in den Ruhestand. Seine theologischen Kenntnisse will er weiterhin an der Universität in Heidelberg vermitteln. Seine alte Gemeinde hält er für gefestigt und gut aufgestellt.
42-Jähriger vergeht sich an seiner Nichte
Der Täter wird vom Leonberger Schöffengericht zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Zudem muss der Mann, der selbst Vater zweier Kinder ist, dem Opfer ein Schmerzensgeld von 1000 Euro bezahlen.
Gibt’s dieses Jahr wieder eine Schlamm-Party?
Zum 30. Geburtstag des Warmbronner Open Air am Wochenende hoffen alle auf gutes Wetter. Schließlich wollen etliche Bands drei Tage lang ordentlich Gas geben.
Kreutel ist gefasst, Töpfer kann’s kaum fassen
Am Tag danach gibt sich die abgewählte Bürgermeisterin enttäuscht, aber nicht deprimiert. Der künftige Chef will die Uhren auf Null stellen und verspricht Transparenz. Der Gemeinderat scheint dem 25-Jährigen eine Schonzeit geben zu wollen.
Neues Quartier: Layher bessert nach
Der Gemeinderat dürfte am Dienstagabend ein neues Viertel auf dem Bausparkassengelände beschließen. Zuvor sind noch einige Änderungen am Layher-Plan vorgenommen worden.
Wenn sich Zehn-Kilo-Quader in den Rasen fräsen
Vor dem Feiern rinnt der Schweiß: Auf dem Engelberg sind am Wochenende die Stadtmeisterschaft im Steinstoßen ausgetragen worden. Mit dabei: LKZ-Redakteur Thomas K. Slotwinski.
Klare Prozesse und kürzere Wege
In der Merklinger Straße in Weil der Stadt rollen bald die Bagger an: Das Autohaus Weeber wird neben einem neuen Skoda-Autohaus auch einen zweistöckigen Pavillon für die Gebrauchtwagensparte bauen.
Der Sommer auf dem Engelberg verzaubert
Trotz schlechter Vorzeichen und durchwachsenen Wetters herrscht gute Stimmung unter den Gästen beim Fest der TSG auf dem Hausberg der Stadt. Und die Fete bringt einen neuen Shooting-Star an der Gitarre hervor.
Der neue Bürgermeister heißt Daniel Töpfer
[Kommentare 1] Das Ergebnis ist eindeutig: Mit 58,46 Prozent verdrängt der 25-Jährige Ursula Kreutel vom Weissacher Chefsessel. Die Bürgermeisterin erreicht gerade einmal 40,97 Prozent. Sichtlich gezeichnet wünscht sie Töpfer „ein glückliches Händchen für die Zukunft.“
Domizil für  die Kleinen von heute und morgen
Das Kinderhaus Stadtpark hat sich jetzt offiziell vorgestellt. Die individuelle Förderung der Kinder steht im Mittelpunkt. Beim Bau sind Synergien genutzt worden: Die Kita und jene in Warmbronn sind vom selben Architekten im selben Stil gebaut worden.
Bruder Antonius führt über den historischen Marktplatz
Ein seltener Anblick hat sich am Sonntag auf dem Leonberger Schlosshof geboten: Bruder Antonius, ein Franziskanermönch aus dem 15. Jahrhundert in brauner Kutte, wartet dort im Schatten des alten Baumes.
Chorgesang wird unterhaltsames Schauspiel
Der Cross Generation Chor (CGC) der Chorvereinigung präsentiert mit viel Charme ein buntes Musical in der Aula der Peter-Härtling-Schule. Dabei zeigen die 22 Sänger, wie die Liebe zur Musik Grenzen überwinden kann.
Daniel Töpfer gewinnt  die Wahl
[Kommentare 1] Der 25-jährige CDU-ler ist der neue Bürgermeister von Weissach. Mit 2354 Stimmen hatte der 58,46 Prozent der Wähler auf seiner Seite. Die bisherige Bürgermeisterin Ursula Kreutel muss das Feld räumen.
Ein grünes Gewerbegebiet im Grünen
Mit der Änderung des Flächennutzungsplans bringt die Politik die Entwicklung am Längenbühl entscheidend voran. Hier soll kein „Schrott“ entstehen, sondern hochwertige Betriebe, womöglich ein Tagungshotel, in einer attraktiven Umgebung.
Mit dem Bus   im Stundentakt direkt zu Bosch
Stadt und Gemeinderat wollen kein zusätzliches Geld in die Hand nehmen für ein Verbindung, die zweimal stündlich den innerörtlichen Ring bedient. Die Linie 636 soll künftig auch die Porsche-Mitarbeiter zu ihren Arbeitsplätzen bringen.
Die Bahnhofstraße wird vorerst doch nicht saniert
Die Ortsdurchfahrt Flacht bekommt einen künstlerischen Touch. Zudem wird die Porschestraße umgebaut.
Rathaus-Neubau: Sechs Entwürfe   stehen zur Wahl
[Kommentare 1] Das Vergabeverfahren für ein neues Verwaltungsgebäude am Belforter Platz läuft. Die Bagger sollen bereits Mitte 2015 anrollen.
Das Glemstal wird immer  idyllischer
Wie steht es um den Bach und die Renaturierung des Gewässers? Eine geführte zweistündige Wanderung von Nabu, Stadtverwaltung und Volkshochschule zeigt den Bürgern, was getan wird, um die Natur zu entlasten.
Das Duell: Wer soll Bürgermeister werden?
[Kommentare 1] Die aussichtsreichen Kandidaten Ursula Kreutel (48) und Daniel Töpfer (25) reden im Streitgespräch über Führungsstil, das Amtsverständnis, den öfter hochkochenden Streit in der Stadt. Die Wahl ist am Sonntag.
Wohnen in Leonberg ist ein Luxusgut
Wegen der hohen Mieten haben Menschen mit einem geringen Einkommen, kaum Chancen, in Leonberg eine Wohnung zu finden, die sie auch bezahlen können. Weil die Gefahr besteht, dass sie in die Obdachlosigkeit rutschen, will die Stadt nun gegensteuern.
Viele Verletzte wurden in der Heimat versorgt
Im Krankenhaus der Stadt war ein Lazarett für verwundete Soldaten eingerichtet. Ein eigens gegründeter Verein unterstützte die Arbeit der Ärzte. Die Frauen schneiderten und strickten, um die Ausstattung der Frontkämpfer zu verbessern.
Anzeige
Interaktiv
  • Facebook