Weil der Stadt - Nach einer Auseinandersetzung, die sich am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr in der Straße „Blannental“ in Merklingen zugetragen hat, musste ein 29-jähriger Afghane von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Aus bislang unbekannter Ursache war er in einer Flüchtlingsunterkunft mit einem gleichaltrigen Syrer in Streit geraten. Während des Streits schlugen die beiden Streithähne gegenseitig aufeinander ein und mussten durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes getrennt werden. Nach der Auseinandersetzung randalierte der leicht verletzte 29-Jährige weiter und musste vom Sicherheitsdienst bis zum Eintreffen der Polizei zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die Polizeibeamten nahmen den betrunkenen und um sich tretenden Störenfried schließlich in Gewahrsam. Nach ärztlicher Versorgung im Krankenhaus musste er die Nacht auf dem Polizeirevier Leonberg verbringen.