Leonberg - Eine leichtverletzte Frau und Schaden von rund 6000 Euro hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Montag gegen 9.15 Uhr auf der Kreisstraße 1008 ereignete. Wie die Polizei mitteilt, geriet eine 19 Jahre alte Renault-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache zwischen Warmbronn und dem Leonberger Frauenkreuz auf die Gegenfahrbahn. Bei dem Versuch, gegenzulenken, kam ihr Auto nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr im Grünbereich einen angrenzenden Wall. Das Fahrzeug prallte gegen einen Leitpfosten und kam schließlich zum Stehen. Die junge Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.