Umfahrung geht durch Gerlingen B 295 wird fast einen Monat lang gesperrt

Von
Wer auf der B 295 von Ditzingen nach Leonberg will, muss einen Umweg nehmen Foto: factum/Weise

Leonberg - Die eine Baustelle ist noch nicht abgeschlossen und schon folgt die nächste, die den Zugang nach Leonberg von Norden her erschwert. Auf der Bundesstraße 295 wird in den kommenden Tagen mit der Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen Ditzingen und Leonberg begonnen. Die Umleitung führt über Gerlingen oder über die Solitude und die Stuttgarter Straße..

Das Regierungspräsidium saniert von Dienstag, 14. November, bis voraussichtlich 8. Dezember, einen Teil der Bundesstraße 295 zwischen Leonberg und Ditzingen. Die Vollsperrung beginnt an der Kreuzung, wo die Kreisstraße K 1010 aus Gerlingen in die B 295 einmündet und endet in Ditzingen am Abzweig der Calwer Straße.

Umleitungsstrecke ist ausgeschildert

Die Umleitungsstrecke der Baustelle wird wie folgt eingerichtet: Der Verkehr aus Leonberg wird über die Leonberger Straße (die Kreisstraßen K 1010 und K 1657) und die Ditzinger Straße/Gerlinger Straße (also die Landestraße 1141) über Gerlingen nach Ditzingen geführt.

Der Verkehr aus Richtung Ditzingen wird in der Gegenrichtung über dieselbe Strecke geleitet. Die Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken bleibe weitestgehend gewährleistet, verspricht das Regierungspräsidium. Die Besitzer seien angehalten, das bestehende Wirtschaftswegenetz zu nutzen.

Doch in Leonberg regt sich Widerstand gegen diese Baustelle. Vor allem die Einzelhändler sind erbost, dass der Zugang zur Innenstadt während des wichtigen Weihnachtsgeschäftes gleich mit zwei Baustellen behindert wird. Erschwerend für die Stadt Leonberg kommt nämlich hinzu, dass voraussichtlich bis zum 15. Dezember auch die Baustelle am Höfinger Schlossberg weiter bestehen wird.

Auch hier wird unter Vollsperrung der Straße gearbeitet. Die Route über die Bundesstraße 295 und dann vor Ditzingen in Richtung Höfingen abzubiegen, war eine der beiden Möglichkeiten, Leonbergs größten Teilort von der Kernstadt aus anzufahren, oder in umgekehrter Richtung nach Leonberg zu gelangen. Jetzt bleibt nur noch die andere Variante übrig – und zwar Höfingen über Gebersheim anzusteuern.

Treue Kunden der Leonberger Altstadthändler haben aber auch noch die Möglichkeit, über die Solitude und die Stuttgarter Straße den historischen Stadtkern anzufahren. Dann können sie bequem in der Tiefgarage unter dem Marktplatz das Auto abstellen.

Die Fahrbahn wird saniert

Vorgesehen ist, auf dem rund zwei Kilometer langen gesperrten Abschnitt der B 295 die Fahrbahn zu sanieren sowie im Randbereich die Bankette zu regulieren und in einigen Teilbereichen auch zu verstärken. Daneben werden die Leiteinrichtungen erneuert und die bestehenden Entwässerungsmulden angepasst. Abschließend werde eine neue Fahrbahnmarkierung aufgebracht, teilt das Stuttgarter Regierungspräsidium mit.

Bezahlt wird die Sanierung vom Bundesverkehrsministerium. Vorgesehen sind für die Arbeiten Gesamtkosten, die sich auf rund 600 000 Euro belaufen.

Artikel bewerten
28
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
4

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null