Stadtumbau Leonberg Das Gesicht einer Stadt verändert sich

Von
Entlang der Eltinger Straße wird sich in den kommenden Jahren einiges tun. Foto: StZ, jev

Leonberg - Nun, Leonberg 21 wollen sie es im Rathaus nicht nennen. Schließlich wird kein Bahnhof gebaut und die Analogie zur Landeshauptstadt ruft zu viele negative Assoziationen hervor. Doch es ist schon eine lokale Bau-Agenda 21, die sich da in den kommenden fünf Kalenderjahren in der Kernstadt entfalten wird. Genauer gesagt zwischen neuer Stadtmitte und der Altstadt. Eine Reihe von Bauprojekten, die das Gesicht der Stadt nachhaltig verändern wird.

Über einzelne dieser Projekte haben wir in den vergangenen Tagen bereits ausführlicher berichtet, andere wurden bislang nur am Rande erwähnt. Doch erst, wenn man alle zusammen betrachtet, ergibt sich ein vollständiges Bild.

Die Leonberger Kreiszeitung hat die verschiedenen Bauvorhaben zusammengefasst und zeigt im grafischen Überblick sowie in der Bildergalerie, welches Projekt bis wann fertiggestellt sein soll und was genau geplant ist. Von der Altstadt geht es über den Brückenschlag zum Postareal und dem Altstadtpark. Auf dem ehemaligen Bausparkassenareal legt Investor Layher bald los. Der Rathaus-Neubau steht, die Außenfläche folgt dieses Jahr. Daneben plant Mörk Bau ein Pflegeheim und in der Römerstraße sollen Wohn- und Geschäftshäuser entstehen. Denn Projekte in der Innenstadt betreffen die ganze Stadt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
11
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null