Schönaich Fliegerbombe entschärft - Evakuierung aufgehoben

Von
Die Polizei sperrte das Gelände großräumig ab. Foto: SDMG

Schönaich/Stuttgart - Eine Fliegerbombe ist am Sonntag in der Gemeinde Schönaich (Kreis Böblingen) erfolgreich entschärft worden. „Es hat alles gut geklappt, die Bewohner können in ihre Häuser zurückgehen“, sagte ein Sprecher der Böblinger Feuerwehr am Nachmittag. Auch die Straßensperrungen würden wieder aufgehoben.

Wegen der Entschärfung hatten rund 500 Menschen in der Gemeinde am Vormittag ihre Häuser und Wohnungen verlassen müssen. Bei dem Sprengkörper handelte es sich nach Angaben der Gemeindeverwaltung um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Bei der Freilegung der Bombe habe sich herausgestellt, dass diese einen chemischen Zünder enthielt, sagte der Feuerwehr-Sprecher weiter. Da zunächst nicht sicher war, ob dieser gefahrlos entfernt werden konnte, habe auch die Möglichkeit einer kontrollierten Sprengung im Raum gestanden – dies sei aber am Ende nicht notwendig gewesen.

Luftverkehr beeinträchtigt

Die Entschärfung des Sprengkörpers hatte auch den Luftverkehr am Stuttgarter Flughafen zeitweise beeinträchtigt. Zum Teil sei es zu Umleitungen von Ankünften gekommen, teilte der Airport auf Twitter mit. Am Nachmittag lief der Flugbetrieb demnach aber wieder ohne Einschränkungen. Wie viele Flüge betroffen waren, wurde nicht genannt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null