Reiterspiele in Leonberg Eine Zehntelsekunde macht den Unterschied

Von
Simon Runte vom RFV Weilheim/Teck legt auf Quintessenz in der Siegerrunde der schweren Prüfung einen fehlerfreien Ritt hin und gewinnt. Foto: Andreas Gorr

Leonberg - Nur 19 der 31 gestarteten Springreiter haben im S-Finale auf der Leonberger Anlage Tilgshäusle die Ziellinie erreicht. Andere hoben vorzeitig die Hand, gaben freiwillig auf. Oder schieden in dem schweren Kurs aus. Den einzigen Ritt ohne Strafpunkte sahen die Zuschauer von Peter Hertkorn (RV Nordstetten-Horb). Den Großen Preis hatte der 38-Jährige auf seiner Vorjahres-Dritten Canturia damit jedoch nicht gewonnen.

Es folgte eine Siegerrunde der acht Umlaufbesten. Vorbelastet mit jeweils vier Strafpunkten zeigte hier zunächst Thomas Volk (RC Aischbach Gültstein) zwei rasante und fehlerlose Runden auf Cleo und Limerick. Die sollten dem 56-Jährigen als bestem Springreiter des Pferdesportkreises Böblingen zu Platz vier und fünf reichen. Denn die mit einem Zeitstrafpunkt aus dem Umlauf belasteten Tobias Sawatzki (Göbrichen) und Simon Runte (Weilheim/Teck) kamen anschließend gut sechs Sekunden langsamer ins Ziel, wohlgemerkt ohne weitere Strafpunkte. Etwa zwei Sekunden schneller als die zwei Volk-Ritte schob sich auf Dornadello der Winnender Markus Kölz (PSV Burkhardshof) auf den späteren Platz drei.

Zwei Fehler in der Siegerrunde

Und Peter Hertkorn? Er leistete sich als einziger Fehlerfreier des Normalumlaufs in der Siegerrunde zwei Patzer, rutschte auf Platz sieben ab und machte in diesem Augenblick Simon Runte zum Zweisterne-S-Sieger der Leonberger Reiterspiele.

Ebenfalls die Siegerrunde erreicht hatte Altkreis-Routinier Martin Kurz vom RC Riedhöhe. Er belegte auf Collin den achten Rang, Nachwuchsspringreiter Ferdinand Talmon (PSZ Benzenbühl) platzierte Chambertine an zehnter Stelle. Talmons Trainer, Benzenbühl-Ass Jörg Widmaier (34), siegte in der Samstags-S-Springprüfung auf dem Holsteiner-Fuchs Current Market. Beide (offenen) S-Dressuren der Leonberger Reiterspiele gewann die im Juli von Schleswig-Holstein nach Weil im Schönbuch umgezogene aber seither für den Ländlichen RFV Weil der Stadt startende Vera Breidenbach.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1