Rutesheim - Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme verlor ein 28 Jahre alter Audi-Fahrer am Dienstag kurz vor 18 Uhr auf der Strecke zwischen den Autobahnausfahrten Leonberg-West und Rutesheim das Bewusstsein. Der Audi kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Mittelleitplanke und schleuderte schließlich nach rechts, bis er mit der Leitplanke auf der rechten Seite kollidierte. Ersthelfer versuchten den Mann durch Klopfen gegen die Scheibe wach zu bekommen. Als das jedoch misslang, schlug einer der Zeugen die Scheibe ein. Kurz darauf kam der 28-Jährige wieder zu Bewusstsein. Er wurde in eine Klinik gebracht. Sein Audi musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 10 000 Euro.